AdresslisteKONTAKTSuche

Stadtkirche

 

Die spätgotische Stadtkirche ist über 500 Jahre alt. Sie ersetzte die zähringische Kirche aus dem letzten Viertel des 12. Jahrhunderts. Sie war eine Liebfrauenkirche, der Gottesmutter geweiht, und gehörte bis 1401 zur Kirche Oberburg, dann erhob sie der Bischof von Konstanz zur Pfarrkirche. 1471 war Baubeginn. An der Nordwestecke wurde begonnen und im Gegenuhrzeigersinn die neue Kirche um die alte herum gebaut. So konnte diese weiterhin benutzt werden. 1487 standen die Chormauern und 1490 wurde der Schluss-Stein ins Chorgewölbe eingesetzt. Die Stadtkirche ist das Hauptwerk des Münsterbaumeisters von Bern, Niklaus Birenvogt. Das Chorgewölbe vollendete Peter de Cornetto.

 

pdf der neuen Läuteordnung

 

 

Kunstführer

Nach 39 Jahren war es wirklich an der Zeit, einen neuen Kunstführer über die Stadtkirche Burgdorf in Auftrag zu geben.

 

Ein wunderschönes Büchlein ist entstanden. Die interessanten und spannenden Texte schrieb der Kunsthistoriker Herr Hans-Peter Ryser aus Oberburg.

 

Die eindrücklichen bilder stammen von der Fotografin Vrena Gerber-Menz aus Burgdorf.

 

Der Kunstführer ist für CHF 10.-- im Sekretariat der Kirchgemeinde erhältlich.

 

Ein Anruf oder eine E-Mail genügen und er wird Ihnen mit Einzahlungschein zugestellt.