Kirchensonntag

Wann und Wo

Der Gottesdienst zum Kirchensonntag wird immer am 1. Sonntag im Februar gefeiert.

Kontakt

Pfarrer Roman Häfliger

Lust, einen Gottesdienst mitzugestalten?

Das ist die Idee des Kirchensonntags! Der Kirchensonntag ist ein Berner Original. Er orientiert sich am reformatorischen Grundsatz, dass auch Laien in der Gemeinde und im Gottesdienst zu Wort kommen sollen.

Der erste Kirchensonntag fand am 2. Februar 1913 statt. Seither wird er in den meisten Kirchgemeinden von Freiwilligen vorbereitet und gestaltet.

 

 

Kirchensonntag 2023: Innehalten

«There’s a crack in everything. That’s how the light gets in.»(Leonard Cohen, Anthem)

Innehalten und Dinge in neuem Licht sehen. Das Thema des diesjährigen Kirchensonntags lädt uns ein, über das Leben selbst nachzudenken und uns auf das Besinnen selbst zu besinnen. Das mag auf den ersten Blick ein müssiges Vorhaben sein in einer Zeit, die mehr Handeln als Besinnen verlangt. Der Klimawandel, das aufkommende diktatorische Gebaren von Regierungen und das erodierende Vertrauen in allgemein zugängliche und vereinbarte Informationskanaäle – es scheint, als müsse man endlich handeln. Doch wenn wir innehalten, haben wir die Möglichkeit, wirklich zu agieren und nicht bloss zu reagieren. Wir können dann auch vorangehen, anstatt dagegenzuhalten, weil wir dann für etwas und nicht gegen etwas sind. Innehalten ermöglicht uns, aus eigener Kraft und aus der Kraft Gottes zu handeln. So werden wir zu Mitgestalterinnen und Mitgestaltern. Wenn wir aus dem Innehalten handeln, dann haben wir etwas zu bieten. Als Bürgerinnen und Bürger und als Mitglieder der Kirche.

Innehalten und Dinge in neuem Licht sehen. Es gibt nebst dem Schöpfungsbericht viele Beispiele dieser Erfahrung in biblischen Erzählungen. Noah im Anblick des Regenbogens. Moses von Gottes Stimme ergriffen vor einem dornigen Strauch. Abraham den Sternenhimmel betrachtend. Die Hebammen Schifra und Pua, die den Befehl des Pharaos, die Neugeborenen zu töten, verweigern. Jakob eine Nacht lang mit dem Engel ringend, bevor er seinem Bruder begegnet.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns zusammen den Gottesdienst vom 5. Februar 2023 vorbereiten mögen. Nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf!